de

/

en

ÜBER UNS


LEITUNG MUSEUM & KABINETT

Nathalie von Arx und Denise Pfyl    
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.      079 844 63 77

 

STANDORT 

Räbengasse 6, 6422 Steinen/SZ

Bahn: nach Steinen/SZ, anschl. 7 Minuten zu Fuss
Auto: Ausfahrt Schwyz, Parkplätze bei Kirche, Post und Bahnhof

 

ÖFFNUNGSZEITEN

Das Museum ist bei geöffnetem Kabinett-Gastrobetrieb zugänglich.

Spezielle Öffnungszeiten und Führungen auf Anfrage bei der Kabinett-Leitung

 

Verein

Seit August 2020 besteht der Verein «VEREIN BAUMFIGUREN-KABINETT ALFONS BÜRGLER».  Alfons Bürgler hat das Baumfiguren-Kabinett als Kunstraum im Juni 2008 gestaltet und über 14 Jahre sehr erfolgreich betrieben. Aus Altersgründen hat er die Verantwortung dafür 2022 abgeben. Der Verein will dessen Erhalt als Kunst-, Kultur- und Begegnungsort sichern. Besuche von Schulklassen und Vereinen im eigenwilligen Museum sind uns ebenso wichtig wie ein gemütliches Beisammensein.

 

Vorstand

Elke Schepens (Präsidentin ab der 4. GV)
Marie-Theres Ming (Vizepräsidentin)
Monica Messerli (Kassierin)
Roland Ullmann (Technik, Inventar)
Alfons Bürgler (Künstler und Gründer des BFK)
Denise Pfyl (Betreiberin Ambiente und Aktuarin)
Nathalie von Arx (Betreiberin Ambiente) 

 

Verein unterstützen

Mitglied werden   -    Sich engagieren 

Bei uns besuchen Sie Buchvernissagen, Konzerte, Lesungen und spanende Vorträge oder treffen sich mit Familien und Freunden und lassen sich kulinarisch verwöhnen. Damit wir dieses künstlerische Podium weiter betreiben können, sind wir auf Ihre grosszügige finanzielle Unterstützung angewiesen.

Engagieren Sie sich, werden Sie Mitglied in unserem Verein werden und fördern Sie unser Wirken mit einem Jahresbeitrag von Fr. 50+. Mit einem jährlichen Beitrag von Fr. 100+ werden sie Gönner. Sie werden zu einem Kulturapéro eingeladen und wir führen Sie durch unser Museum. Sie haben auch die Möglichkeit, ein Sponsoring nach Ihren Wünschen zu gestalten.

Werden Sie mit einem einmaligen Beitrag Bronze-, Silber-, Gold- oder Platin-Sponsor:
Bronze-Sponsor Fr. 500+
Silber-Sponsor Fr. 1'000+
Gold-Sponsor Fr. 2'000+
Platin-Sponsor Fr. 5'000+

Als Silber-Sponsor erhalten Sie ein Originalbild von Alfons Bürgler im Wert bis Fr. 400 und Gold-Sponsoren ein solches im Wert bis Fr. 900. Platin-Sponsoren erhalten eine Baumfigur in Bronze gegossen von Alfons Bürgler im Wert bis Fr. 2'000. Bei Fragen wenden Sie sich an Alfons Bürgler 079 733 35 05.

Wir freuen uns über Ihren grosszügigen kulturellen Beitrag! Schreiben Sie uns an:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.     

 

Bankverbindung

Kantonalbank Schwyz,  Inhaber: Baumfiguren-Kabinett
Konto CH08 0077 7008 1376 6471 6 

 

Newsletter erhalten

Sie möchten auch das Baumblatt erhalten? Schreiben Sie uns an:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

 

 

 

 

 

BAUMFIGUREN-KABINETT

  • 10figurGross
  • 11
  • 12figurKrumm
  • 1AlfonsVorBFK
  • 2AmbienteAusstellungsraum
  • 3Baumfiguren
  • 4Baumfigur
  • 5BaumfigurenWeiss
  • 6BFK2
  • 7BFKFigurenwald
  • 8bfkSetzkasten
  • 9figurInWiese

 

 

 

 

 

                                                                                                  

                                                                                                  

                                                                                                  

                                                                                                  

                                                                                                  

                                                                                                  

                                                                                                  

                                                                                                  

                                                                                                  

                                                                                                  

                                                                                                  

                                                                                                  

                                                                                                  

                                                                                                  

                                                                                                  

                                                                                                  

                                                                                                  

                                                                                                  

                                                                                                  

                                                                                                  

                                                                                                  

                                                                                                  

                                                                                                  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

RUNDGANG  (VERSTECKTE SEITE) 
                                                                                                  

 

1

Oh, wer steht da vor mir?

Sicher staunst du über meine grossen Hände und langen Finger?

Weisst du, hier in diesen Räumen war früher eine Schnaps-Brennerei. Und ich – ich bin der letzte Arbeiter, der letzte Schnapsbrenner hier.

Mit diesem Kettenzug habe ich viele Säcke voller reifer Kirschen, Birnen, Äpfel, Zwetschgen und Pflaumen hin und her befördert und nach dem Brennvorgang schwere Schnapsfässer hochgezogen und auf Paletten verladen.

Jetzt aber ist hier ein Museum entstanden und wenn du weitergehst, wirst du vielen verschiedenen Figuren begegnen!

 

2

   

(Erschrecken)    Ein Setzkasten! Was für eine Wand! Was für eine Idee!

Wieviele Fächer gibt es denn hier???  Was kann man hier alles entdecken!?

(Warten)

Ballett-Tänzerinnen –  -   -    -   ein Afro-Dancer –  --- ---   --- oder eher ein Kämpfer?

Sogar ein Clochard!

Schau mal ganz links in der Mitte das filigrane Pärchen und vergleiche es mit dem dicken, fetten Pärchen zwei Fächer weiter unten!

(Warten)

Alles ist so in der Natur gewachsen. Dick oder Dünn.

Der Künstler, Alfons Bürgler hat die Figuren nur aus Bäumen herausgeschnitten.

Man nennt das in der Kunstsprache «Objets trouvés»

 

3

(Frauenstimme):

Wir heissen Romeo und Julia und sind hier – naja - etwas frech dargestellt.

Aber auch dafür gibt es die Kunstsprache – da nennt man uns ganz einfach: Akt-Skulptur.

Trotzdem möchten wir uns jetzt am liebsten in eine einsame Hütte zurückziehen.

Ich sage dann gerne zu Karl: «Komm, wir hauen ab!»

 

4

Könnte ich nicht Aquarina heissen?

(betrübt)   Die meisten nennen mich - Langfinger. Auch deswegen, weil im Kanton Thurgau aufgewachsen bin.

Aber du siehst ja, dass ich eine erfolgreiche, wunderbare und schöne Ballett-Tänzerin bin ------   oder?

Naja -  eben wegen dem Langfinger: Hier in dieser Brennerei hatte ich mal meine Erfolge gefeiert und einen Schnaps getrunken ohne ihn zu bezahlen….  Oder vielleicht war’s eben mehr als nur einen….

 

5

 

Ich war auch mal eine gute Tänzerin. Nun bin schon sehr, sehr alt.

Das sieht man an meiner gebückten Körperhaltung und an meiner Haut.

Meine Haut sieht aus wie die eines schönen Feld-Ahorns.

Aber eben, man wird nicht jünger. hm

 

6

   

(Zu Zigeuergeigen-Musik vom Netz…)

Ich   -    ich bin eine warmherzige Zigeunermutter und liebe viele Kinder um mich herum.

Auch spiele ich gerne mit ihnen.

Und mit dir würde ich gerne, singen, musizieren und dir auf meiner Geige vorspielen.

Oh! Siehst du, wer da drüben steht?

 

7

 

Wir zwei gehen noch zur Schule. 6. Klasse.

Wir sind eigentlich sehr scheu, aber schon ein bisschen verliebt.

Hoffentlich können wir uns einmal heiraten.

 

8

    

In der Kunstwelt gibt es ganz viele Werke mit Mutter und Kind. Picasso hat sie gemalt, Renoirs Bild davon ist weltberühmt geworden und ganz schön hat Paul Gauguin dieses Thema dargestellt.

Aber eine SOLCHE Szene von Mutter und Kind siehst du nur hier ….. in Steinen.

Oder: Wenn du ganz aufmerksam durch die Wälder läufst.

       

9

Hei ist das peinlich! Wir sind tatsächlich in der Disco eingeschlafen.

Oder siehst auch du hier eher ein Liebespaar im Tod vereint?

Oder ist das eine Übernachtung beim Mondschein?

Ein schlafendes Paar in einer Höhle, geschützt vor Regen und Kälte?

VIELLEICHT ….. Solarium?

Wahrscheinlich hat sich der Künstler ganz was anderes überlegt. Was könnte das wohl gewesen sein?

 

10

Wir beide sind sooo schön gewachsen wie Adam und Eva und haben an einem Schönheitswettbewerb den ersten Preis gewonnen.

 

11

Ist es dir auch schon passiert, dass du an einem Fest morgens um 4 Uhr nach Hause geschickt wurdest? Der Sohn von der Nachbarn war müde, das Personal wollte Feierabend, die Musiker waren schon weg. Aber irgendwie schafften wir es nicht, Adieu zu sagen, standen noch so rum, schwatzten und vielleicht war das auch gut so. Denn plötzlich begann es,

Na was wohl?

 

12

Ich bin der kleine Raus-Schmeisser.

Ein ganz Spezieller. Denn ich bin die einzige Figur hier in diesem Museums-Rundgang, welche in Bronze gegossen wurde.

Leider ist dabei mein Original aus Holz verbrannt. Wenn du wissen möchtest, wieso, kannst du das auf der Webseite des Baumfiguren-Kabinetts nachlesen.

Es war schön, Dich hier zu sehen. Bleib gesund und bis zum nächsten Mal!

 

design: lequipe-visuelle.ch.ch